Gesamtverband Steinkohle

Wechsel an der Spitze des Gesamtverbandes: Reichel übergibt Staffelstab an Wodopia

Essen, 06. April 2006 - Der Vorstand des Gesamtverbandes des deutschen Steinkohlenbergbaus (GVSt) hat auf seiner heutigen Sitzung Prof. Dr. Franz-Josef Wodopia (48) mit Wirkung zum 1. Mai 2006 zum Geschäftsführenden Vorstandsmitglied gewählt.

Wolfgang Reichel (63), bisher als Geschäftsführendes Vorstandsmitglied an der Spitze des Verbandes, wird vertragsgemäß zum 30. Juni 2006 ausscheiden. Er trat am 1. Februar 1970 in die Dienste des Verbandes ein und leitet ihn seit Juli 1997. Wodopia, seit dem 1. Juli 2005 bereits GVSt-Hauptgeschäftsführer, wird nach dem Ausscheiden Reichels die Führung des Gesamtverbandes übernehmen.
GVSt-Präsident Dr. Werner Müller würdigte in der Vorstandssitzung die Leistungen Reichels: "Wolfgang Reichel hat sich in mehr als drei Jahrzehnten in ganz besonderer Weise um den deutschen Steinkohlenbergbau verdient gemacht." Seine großen Verdienste werden zu gegebener Zeit in einem angemessenen Rahmen gewürdigt.