Gesamtverband Steinkohle

Archiv Aktuelles

Kohleverflüssigung wieder aktuell

Seit fast zwei Jahren sind die internationalen Energie- und Rohstoffmärkte in starker Anspannung. Inzwischen wird beim Mineralöl mit langfristigen Knappheiten gerechnet.
PDF (632 KB)

Finanz- und Rohstoffexperten für Kohle-Investitionen und lebenden Bergbau

Zukunftssicherheit für die Energie und Rohstoffversorgung Deutschlands bieten nach Einschätzung der Berenberg/HWWI-Studie neben Vertrauen auf die Marktkräfte im Grunde nur folgende Optionen: ...
PDF (416 KB)

Deutsche Steinkohle: Subventionsabbau ist kein Selbstzweck

Eine neue Untersuchung des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW ) vom August 2005 zu den Finanzhilfen der Bundesländer und ihrer Gemeinden in den Jahren 2000-2004 schafft Transparenz auch in Bezug auf Ländervergleiche der Subventionen.
PDF (413 KB)

Alternatives Klimaabkommen - Ergänzung oder Alternative zum Kyoto-Protokoll?

Tatsächlich muss man sich fragen, welche Rolle das Kyoto-Protokoll noch spielen soll, das selbst bei einer vollständigen Umsetzung nur zu einer Verringerung des globalen Temperaturanstiegs in den nächsten 100 Jahren um allenfalls 0,15 °C von 2,0 ° auf 1,85 ° führen würde.
PDF (23 KB)

Ausstiegspläne nicht zu Ende gerechnet

Die Frage „Was fließt an öffentlichen Mitteln in den Steinkohlenbergbau?“ greift viel zu kurz. Rückflüsse aus dem Bergbau in den Wirtschaftskreislauf bleiben dabei völlig unberücksichtigt:...
PDF (459 KB)

Energieimportabhängigkeit wird immer teurer

„Benzin und Heizöl so teuer wie noch nie“ lautet eine Meldung von SPIEGEL-Online vom 8. Juli 2005. Die Preise für Kraftstoffe und Heizöl in Deutschland haben neue historische Höchststände erreicht. Damit setzt sich die Entwicklung aus dem Vorjahr fort.
PDF (483 KB)

Bedeutungsverlust für die Steinkohle? Energiereport von EWI/Prognos lässt viele Fragen offen

Der im Energiereport IV prognostizierte Verbrauchsrückgang an Steinkohlen in Deutschland berührt aber nicht zwangsläufig auch die Perspektiven der deutschen Steinkohle.
PDF (480 KB)

Der Sofortausstieg ist vom Tisch - jetzt geht es um die langfristige Sicherung eines heimischen Steinkohlensockels

Faktisch ist von den Koalitionären angekündigt worden, nach einer erwarteten Neubildung der Bundesregierung mit allen Beteiligten über Rahmenbedingungen für einen sozialverträglichen Auslauf des subventionierten Bergbaus zu verhandeln und dann zu entscheiden.
PDF (409 KB)

Das Märchen von dem durch die Steinkohle blockierten Strukturwandel

Wer angesichts der vorliegenden Statistik von einer „Strukturerhaltung“ des Steinkohlenbergbaus spricht, liegt völlig falsch. Die Zahl der Bergwerke im Ruhrrevier ist von 1957 bis heute von 140 auf sieben zurückgegangen, die Zahl der Zechenkokereien von 58 auf eine.
PDF (452 KB)

Die Steinkohle in der Energiebilanz Deutschlands

Die gebräuchlichste Darstellungsform des Energieverbrauchs ist die so genannte Energiebilanz, mit der das Aufkommen und die Verwendung von Energieträgern in einem abgegrenzten Wirtschaftsraum für einen bestimmten Zeitraum nachgewiesen wird.
PDF (571 KB)